Schule muss anders!

Die Berliner Kampagne „Schule muss anders!“ fordert die gemeinsame Arbeit an einer Schule der Zukunft für alle!

In bundesweiten Schul-Vergleichen landet Berlin immer wieder auf den hinteren Plätzen – ein Grund mehr für die Kampagne „Schule muss anders!“, getragen von der Bürger:inneninitiative „Schule in Not“, dem „Berliner Bündnis für schulische Inklusion“ und den „Berliner Bürgerplattformen“, im Wahljahr zum Abgeordnetenhaus von Berlin einen Kurswechsel der zukünftigen Regierung zu fordern. Um Schüler:innen die Unterstützung zukommen zu lassen, die sie benötigen, verlangen sie für Pädagog:innen mehr Zeit für Beziehung und Team, multiprofessionelle Teams an Schulen, grundsätzlich mehr Personal und Ausbildungsplätze sowie die aktive Bekämpfung von Diskriminierung und garantierte Teilhabe von allen Schüler:innen. Organisatorisch unterstützt werden sie dabei vom Deutschen Institut für Community Organizing (DICO) in Berlin.

Wenn ihr mitmachen oder euch einen genaueren Überblick über die Kampagne verschaffen wollt, findet ihr Infos auf der Homepage und unter anderem auf Facebook, Instagram und Twitter.